Powered by Partner

BuiltWithNOF05
ConuelaMilkaFlorita

Gedanken zum Leben - oder Hunde haben auch ein Recht auf freie Meinung

Da meine Schwester ein wenig ruhiger ist, außer wir "spielen" jagdt den "Schweif", hier mal paar persönliche Anmerkungen.

Also Leute, ich muß mich hier auch mal melden -WUFF-QUAAK-WUFF- wat die hier so mit unseren Verwandten machen, da sträubt sich mir die Schwanzborste. Da jibt es Todesfälle -anonym- wo es heißt, dat Tier war wohl krank.  Na Ihr müßt mal selber grüne Tomaten mit Orangenschalen, Pommesresten, Kartoffelschalen futtern, wenn ihr diese Gourmetreste überhaupt bekommt. Siehr aber aus, wie ´ne plötzliche Spende aus dem Magen. Oder det gibt ´ne ganze Woche überhaupt nichts. Ok- macht ´ne schlanke Linie, aber nur bis der Tod uns scheidet ! Aber selber janz fett futtern ! Glatt ´nen Fall für die Vereinten Nationen oder ?

Man haben wir da Glück jehabt, bei Petra & Jo einmieten zu können - goldwert. Tja den Rest der Familie müßten wir leider zurücklassen. Da jibt es regelmäßig wat zu Futtern und dat noch mit Verfeinerung durch div. Saucen zur Grundnahrung, wenn die Reis, Pasta & Kartoffelzulagen nicht so munden. HAM HAM. Und dann noch als Nachtmahl aromatisierte Vollkorn-Brot-Stickies, geröstet und knackig natürlich. Und wenn dat nicht reicht, haben wir da noch einen Freß-Turm mit Hartfutter, falls das Timing nicht stimmt.

Aber wenn die einkoofen müssen, schneiden die sich für jeden von uns sich einen fetten Knochen aus den Rippen. Is ja eigentlich och wie ´ne Zahnbürste fürs Gebiß. Dat liegt schon schwer im Magen & Darm, fehlt ja eigentlich nur Chili drauf, dann ist dat nächste Gassi die wahre Freude, wenn der “heiße” Knochen wieder dat Tageslicht sieht.

UND- dann erst dat Barbacoa- die Grilltage, wo et nach unserer Mahlzeit noch wat jibbt: Gemüse-Paprika-Stickies, Tomatenstücke, gegrillte Kartoffeln mit Gemüse und paar kleene Knochen fallen och noch in Schüssel, WUFF WUFF WUFF- dat ist lecker ! Könnten die nicht mal vom Tisch & Grill weggehen ???? Nur mal so´ne Idee !? Is aber der totale Schlafentzug, so ohne Siesta immer aufzupassen, daß die alles richtig machen.

Aber dann, wenn Ihr nüscht mehr zu bieten habt, müssen wir leider nach einer Schaffenspause auf der Hofpiste unseren sportiven Spielen nachkommen: Jagd um Tisch und Stühle, 17 m Speed gegen zwischen Zufahrt- und Finca-Tor - naja unsere 32,5 kg haben da schon so´n bischen “Fahrt” drauf, daß da manchmal schon paar “Töpfe” rollen (Blumenpötte).

Aber ´nen bischen privat aus der Tasche ähh. Schweif geplaudert :

man als mir so komisch war mit 7 Monaten - sie saghten -  "läufig" dazu, dat is ne  Schweinerei wenn man so troppt und nich weeß war los iss oder "abstellen" kann, da lauerten doch schon am Morgen vor dem Frühstück so unbekannte Männers am Tor - Urlauber, Durchreisende ?

Arbeit : Wenn die doch bloß mal dat Tor zum Feld offen lassen würden, dann könnten wir doch einfach helfen, dat Feld umzugraben, all incluvive oder was ? Müssen ja unser Gewicht halten ! Nebenbei kann man von den Amigos dat Gemüsebeet oder Kartoffelfeld helfen durchzupflügen. Consuela bestätigt dat auf ihre Art.

Florita widerspricht nicht, schweigt, genießt still und beaufsichtigt uns immer von ihrer Aussichtplattform. Na ja, kann ganz schön giftig werden, wenn unsere 33 kg die begrüßen. Außer sie war kürzlich im gleichen "Zustand" wie wir, man hat die da genervt, ging uns nicht von der Pelle / Fell, da wußten wir kein Versteck mehr. Unsere "Bleibe" hat schließlich keene Tür ! Die is so kleen, die kommt Überall durch und rein. Puhh, Wuff, Quaak ! Schließlich half uns Frauchen und Commandante kriegte "Platzverweis" und mußte ins Haus. Wuff - war dat scheen, so ruhig ungestört vor dem Ofen zu liegen und als Nachschlafvorbereitung die Wärme "einzu- saugen" !

1. Bericht Milka Ende, bestätigt durch Consuela und Commandante

14-6-07 - nun die Fortsetzung ->>>>